IMG_2988_750

Glücksschweinchen für das neue Jahr

Wie ich schon mal hier im Blog geschrieben hatte, bin ich viel im Internet unterwegs, um Anregungen für meine nächsten Strickprojekte zu bekommen. Und so fand ich auch die Anleitung für diese niedlichen kleinen Schweinchen. Eigentlich hatte ich noch mehr als genug für meine selbstgemachten Weihnachtsgeschenke zu tun (freut euch also auf weitere Einträge hier im Blog). Trotzdem sollten Silvester alle bei uns zu Hause ein solches Glücksschweinchen für das neue Jahr in den Händen halten.

Zunächst grübelte ich wegen der Wolle. Ich wollte keine neue kaufen sondern Wollreste verwenden. Zum Glück hatte ich für die Cupcakes Schachenmayr Bravo in der Farbe „melba“ gekauft – eine Art altrosa und damit passend für die kleinen Tierchen. Dank der guten und einfachen Anleitung (und der kleinen Größe) war ein „Probeschweinchen“ schnell fertig und hielt der Gütekontrolle einer unabhängigen dritten Person stand. Es sah also tatsächlich wie ein kleines Schwein aus. 🙂 Mir wurde nur empfohlen, bei der Farbe zu bleiben und nicht, wie ursprünglich geplant, verschiedenfarbige Schweine zu stricken. Im Nachhinein bin ich über die einheitliche und natürliche Farbe auch sehr glücklich. Aber seht selbst:

IMG_2986

Schweinchen-Parade

Folgende Abwandlungen zur Original-Anleitung habe ich übrigens vorgenommen:

  1. Die gestrickten Beine bei meinem „Probeschweinchen“ waren so filigran, dass ich mich gegen Vierbeiner entschied und kurzerhand die Vorder- und Hinterbeine zu jeweils einem Bein zusammennähte. Nachteil: die Schweinchen sind nicht besonders standfest.
  2. Den Schwanz habe ich nicht geflochten, sondern gestrickt. 10 M aufnehmen, 2 R re stricken, dann alle M abketten, Faden abschneiden. Nun diesen Faden mit einer Nadel der Länge nach durch den Schwanz ziehen – und zwar so fest, dass der Schwanz sich kringelt. Dann den Schwanz annähen.

Fazit: 9 Körper, 18 Ohren und 9 Schwänze gestrickt und zu Schweinchen zusammengefügt. Der Aufwand war überschaubar, das Ergebnis kam richtig gut an!

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *