Bild quer_750

Erdbeermütze(n)

Vor nicht allzu langer Zeit hat mein Bruder Zwillinge bekommen und gern wollte ich den beiden etwas stricken. Als ich die Anleitung für die Erdbeermütze fand, war es gleich um mich geschehen.

Material

Wolle: Garnstudios DROPS Alpaca

An sich ist es wirklich simpel, da man (fast) nur rechte Maschen stricken muss – abgesehen von der ersten Reihe und den grünen Punkten, die auch linke Maschen erfordern. Sobald das Muster anfängt, darf man sich einfach nicht verzählen – sowohl bei den Maschen als auch bei den Runden. Und die grüne Wolle darf nicht zu straff im Inneren des Strickstücks „mitgenommen“ werden. Sonst entstehen bei der roten Wolle  zwischen den grünen Punkten Wellen.

Puppe wach

Passt, wackelt und hat Luft!

Für die Abnahmen beim grünen Teil der Erdbeere sah die Anleitung vor, Markierungen zu setzen. Das kann ich auch nur empfehlen, sonst kommt man leicht durcheinander. Mir haben die Maschenmarkierer jedenfalls sehr geholfen. Den Stiel zu stricken war etwas kleinteilig – mit 8 Maschen auf einem Nadelspiel verteilt ist es nicht wirklich einfach. Aber ich bin zufrieden.

Puppe schlafend

Man beachte den Stiel!

Da Zwillinge sich ja nicht eine Mütze teilen können, wird nun noch eine weitere in aubergine-farben gestrickt. Und dann kann der Herbst richtig kommen!

lilafarbene Wolle

Aus der aubergine-farbenen Wolle wird dann Mütze #2.

 

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *