Headerbild

Karten, Karten und noch mehr Karten

Viel genäht oder gehäkelt habe ich nicht im letzten Jahr. Seit ich bei meinem ersten Stampin’ Up Workshop mitgemacht habe, bin ich dem Bastelwahn verfallen.

Und nun? Sitze ich oft zu hause, krame meine Bastelsachen zusammen und werkel‘ Karten, Verpackungen oder andere kleine Geschenkideen. Heute möchte ich euch ein paar meiner Karten zeigen. Die meisten Ideen sind nicht auf meinem Mist gewachsen. Anfangs muss man sich ja schon mal woanders Inspirationen holen. Aber ich finde die Karten so schön, dass ich sie euch doch zeigen möchte; egal, ob original nachgebastelt oder nach eigenen Wünschen angepasst.

Bei einigen weiß ich noch, wo ich die Idee her habe, dann schreibe ich das natürlich dazu. Bei manchen weiß ich das leider nicht mehr – bitte verzeiht.

Hendrik_GeburtstagBei meiner ersten Stampin’ Up Bestellung habe ich das Kartenset “Für viele Anlässe” bestellt. Die ersten ein oder zwei Karten habe ich damit gemacht bevor ich mich selbst “getraut” habe. Seit dem liegt es im Schrank und wartet auf weiteren Einsatz. Aber es ist doch das beste wenn man sich erst eine Stunde vor einer Feier entschließt, doch hinzugehen. Set geschnappt, ein paar Elemente zusammengeklebt, einen Gruß gestempelt und voilà:

 

Anne_Trauerkarte

Leider müssen auch Trauerkarten mal sein. Diese hier war für eine Freundin, mit der ich während der Schulzeit viel Zeit verbrachte. Nach der Schule haben wir uns auseinander gelebt, uns aber dennoch ab und zu gesehen. Sie ist leider viel zu früh aus dem Leben gegangen. Das basteln dieser Karte hat länger gedauert als andere Karten. Ich konnte die Zeit nutzen, um unseren gemeinsamen Erlebnisse Revue passieren zu lassen. Es tat mir gut, meine Gefühle in diese karte zu stecken und ich finde, sie ist auch gut gelungen.Die Vorlage stammt vom rosa Mädchen. In Ermangelung von Stanze und Stempel musste hier mein Plotter ran.

RuhestandDie nächste Karte war eine Auftragsarbeit meiner Mom. Eine Kollegin von ihr ging in den Ruhestand und sie wollte eine hübsche Karte zum Geschenk haben. Die Idee habe ich von scarpbook.com. Nun musste nur noch ein deutscher Text her. Die meisten sind mir selbst eingefallen, bei den kniffligen Buchstaben hat mir der Lieblingsmann geholfen.

 

 

Anje_Andre_HochzeitstagDie mit Abstand schönste Karte (meine persönliche Meinung) ist die Karte zum 5. Hochzeitstag meiner besten Freunde geworden. Die Idee ist im Netz sehr verbreitet, aber das beste Tutorial habe ich bei Practically Functional gefunden. Auch hier hat mein lieber Plotter mir sehr geholfen. Auch wenn sich das Kleid vermutlich einfach ausschneiden lässt… Ich kann nicht einmal eine gerade Linie schneiden. Also lass ich lieber die Profis ran. Und wofür hat man sonst so ein Spitzengerät?

 

Als nächstes hatte eine sehr gute Freundin Geburtstag. Wir hatten kurz vorher über Stampin’ Up gesprochen und wie viel Spaß das Kartenbasteln macht. Da sollte sie natürlich eine besondere Karte bekommen. Ich finde, Schmetterlinge gehen fast immer und die Frame- und Thinlits mit den passenden Stempeln von SU sind einfach der Hammer! Leider finde ich hier nicht mehr, wo ich die Idee her hatte, aber das original war mit Blümchen, was auch sehr schick war, aber Schmetterlinge…hach!

Auch meine Mama sollte eine tolle Karte mit Überraschungseffekt zum Geburtstag bekommen. Ein Jahr zuvor hat sie meine allererste Karte bekommen – eine Card in the Box, die aber so schief und krumm geworden ist, dass ich sie lieber nicht zeige (obwohl meine Mom sie immer noch stolz im Wohnzimmer zu stehen hat). Die Ziehharmonikakarte in diesem Jahr ist viel schöner geworden und durchaus zeigenswert. Die Idee habe ich bei Stempelkunterbunt gemopst.

Und zu guter Letzt (für diesen Artikel) sollte eine hübsche Weihnachtskarte für unsere Erzieherinnen in der Kita her. Lange schon habe ich Easel-Cards (oder Staffeleikarte) bewundert. Tutorials findet man auch hier viele; ich habe das von Dawns Stamping Studio genommen.

So, das war Teil 1 meiner Zusammenfassung aus dem letzten Jahr. Teil 2 kommt bald. Und danach schaffe ich es hoffentlich, meine Karten regelmäßiger zu posten – zum Beispiel kurz nachdem ich sie auch gebastelt habe.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *